Fahrbericht: Audi RS-6-R

So fährt sich der neue Monster-Bolide

Abt tunt den RS-6

Die nochmal extra getunte Version des RS-6 hat es in sich: In 3,3 Sekunden soll der Audi auf 100 km/h beschleunigen. Knapp 730 PS entladen sich beim Kickstart, Drehzahl bei grob 3000, wie die Kollegen von Autobild berichten. 

Auch optisch tut sich einiges, dank Abt-Kur: Der neue RS-6-R wirkt dank geändertem Grill und neuen Leuchtgrafiken noch eindrucksvoller und streitlustiger. Der Abt-RS-6 steht auf beeindrucken 22-Zöllern und auch innen beweist Audi mal wieder seine Qualitäten mit der makellosen Verarbeitung: Das Cockpit überzeugt mit Sportsitzen und einem Alcantara-bezogenen Abt-Lenkrad.

Fazit des ersten Fahrberichts

Das Fazit fällt bei den Kollegen von Autobild durchwegs positiv aus: Der Wagen soll wie ein Porsche beschleunigen, wirkt jedoch dank komfortabler Platznutzung wie ein Familienwagen. Nur der Preis tut schon beim Hinsehen weh: So kostet das Abt-Tuning mit der RS-6-Basis zusammen saftige 171.000 Euro. Ein durchaus kostspieliges Vergnügen also.