Ein spektakuläres Comeback in der Formel 1

Kehrt Porsche zurück?

Ein spektakuläres Comeback in der Formel 1
Quelle: Pixabay

Gute Nachrichten für Formel 1- Fans. Wer in den letzten Jahren eine bestimmte Automarke auf der Rennstrecke vermisst hat, darf sich jetzt freuen. Denn nach dreißig Jahren Pause könnte es ein spektakuläres Comeback im Motorsport geben. 

Wen wir vielleicht in Zukunft wieder bei Autorennen sehen können und was es ansonsten für News in der Formel 1 gibt, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten.

Ein spektakuläres Comeback in der Formel 1
Quelle: Pixabay

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung kam Ende November mit diesen spektakulären News ums Eck: Porsche will zurück in die Königsklasse. Motorsport-Fans, die die Stuttgarter vermisst haben, können sich also freuen. Seit satten 30 Jahren sind sie nicht mehr mit Ferrari & Co. über das Feld gejagt. Doch das soll sich jetzt ändern. Die Rennabteilung wurde deutlich vergrößert: Rund 230 Mitarbeiter sorgen nun dafür, dass Porsche wettbewerbsfähig gemacht wird. 

Am Porsche Standort in Weissach wird bereits seit langer Zeit an einem Einzylinder-Motor geforscht, der den Formel 1-Standards entsprechen - wenn nicht sogar übertreffen - soll. 

Wann und wie Porsche sein Comeback gestalten wird, erfahrt ihr auf der nächsten Seite.

Ein spektakuläres Comeback in der Formel 1
Quelle: Pixabay

Wenn Porsche weiter so ambitioniert an einem neuen Motor arbeitet, könnten die Schwaben 2021 wieder in die Königsklasse einsteigen. Wahrscheinlich wird das Comeback in Kooperation mit Red Bull passieren. Auf Nachfrage bei Porsche, will sich aber niemand so Recht zu dem Wiedereinstieg äußern. Sobald der Motor aber den neuen Standards entspricht, steht dem eigentlich nichts mehr im Wege. 

Trotzdem sind noch viele Fragen offen. Es ist bislang unklar, wie Porsche bei der Formel 1 auftreten wird. Momentan kann man nur spekulieren, ob es ein eigenes Porsche-Team geben wird oder lediglich Motoren geliefert werden. Der Standort in Weissach ist aber für jegliche Forschung und Entwicklung ausgebaut. 

Auch wenn für Porsche die Chancen für einen Wiedereinstieg gut stehen, steht eine andere Marke in Diskussion mit dem Formel 1-Besitzer und droht mit einem Ausstieg. Mehr dazu gibt es auf der nächsten Seite.

Ein spektakuläres Comeback in der Formel 1
Quelle: Pixabay

Während für die einen die Sterne für ein Comeback gut stehen, schlägt sich Ferrari-Chef Sergio Marchionne mit dem Formel 1-Besitzer Liberty Media herum. Wegen Regeländerungen bezüglich Motoren-Standards ab 2021 drohte Ferrari mit dem Ausstieg. Der Vertrag läuft 2020 aus und somit hätte Ferrari die Chance, der Formel 1 den Rücken zuzukehren. Auch Mercedes und Renault hatten die neue Regelung kritisiert. Mittlerweile stimmt Ferrari aber wieder sanftere Töne an und ist zur Diskussion bereit.

Nun bleibt abzuwarten, wen wir ab 2021 auf der Rennstrecke wieder erwarten können.