Wenn sich der Subaru WRX STI auf die Bobbahn verirrt

Der irre Fahrer zieht einfach durch!

Quelle: Youtube

Der Teufelskerl: Mark Higgins

Eigentlich ist Mark Higgins Rallye-Fahrer. Als wäre das nicht schon Traumjob genug, liefert er häufig für verschiedenste Bond-Filme Actionstunts im Auto ab. Ein Leben am Limit, wortwörtlich - doch das reicht dem Briten offenbar nicht. Seine Heimat, die Isle of Man in der Irischen See, umrundete er zuletzt mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 207 km/h. Nun hat er seine verrückteste Idee aufgenommen: In seinem Subaru WRX STI fährt der Sportler eine Bobbahn herunter! 

Sein Fight mit der Bobbahn von St. Moritz

Man sieht, wie der Rallye-Fahrer mit seinem Wagen zu kämpfen hat - kein Wunder, scheint die Bobbahn doch viel zu eng für das schwere Gefährt. Doch trotz reichlicher Beulen kämpft sich der Allradler seinen Weg durch die eisige Strecke. Mit einem Topspeed von 60 km/h rast Higgins die Strecke entlang. Bis zum Ziel kam er jedoch nicht: Die Strecke des Eiskanals St. Moritz führt unter einer Eisenbahnbrücke entlang, unter welcher der Subaru nicht durchgepasst hätte. Komplett durchgedreht ist der verrückte Rallye-Fahrer also doch noch nicht...