Diese 10 Auto-Neuheiten werden schon bald Realität sein

Wunder der Technik

Zu sehen ist ein modernes Auto.
Quelle: IMAGO / Arnulf Hettrich

Eines steht fest: Die Zukunft kann keiner aufhalten. Und nirgendwo werden gerade technische Neuerungen so schnell auffällig, wie bei Autos. Manches, was vor zehn Jahren noch wie eine ferne Utopie klang, ist heute schon Realität. Man darf also mehr als gespannt sein, was die nächsten Jahre hier für uns bereithalten.

Manche Entwicklungen lassen sich jedoch bereits absehen. Zehn technische Neuheiten, mit denen wir vielleicht schon in den nächsten zehn Jahren rechnen dürfen, haben wir auf den nächsten Seiten für euch zusammengestellt.

Mit einem Klick auf 'Weiter' geht es los!

Zu sehen ist ein elektronisches Auto, das aufgeladen wird.
Quelle: IMAGO / Joerg Boethling

#1 Größere Reichweiten von E-Autos

Man muss der Wahrheit ins Auge sehen: Auf kurz oder lang sind die Tage der Verbrennungsmotoren gezählt. Schon deshalb werden die Entwickler alles daran setzen, die Elektromobilität voranzubringen und vor allem an Preis und Reichweite von Stromern zu arbeiten. So soll zum Beispiel der Volkswagen I.D. Crozz autonom über 500 Kilometern fahren können.

Zu sehen ist ein selbst fahrendes Auto im Straßenverkehr.
Quelle: IMAGO / Jürgen Ritter

#2 Autonomes Fahren

Und da wir schon dabei sind: Momentan werden autonom fahrende Autos schon auf Straßen getestet – es ist also nur eine Frage der Zeit, bis diese Wagen in eine Serienproduktion gehen. Entspannt über die Autobahn fahren, ohne dabei die ganze Zeit hochkonzentriert zu sein? Das wird wohl bald der Vergangenheit angehören.

Zu sehen ist ein ausgestellter Auto-Motor.
Quelle: IMAGO / MiS

#3 HCCI-Motoren

Doch nicht nur "klassische" E-Autos werden den Markt der Zukunft dominieren. Auch in Sachen HCCI-Motoren ("Homogeneous Charge Compression Ignition") wird momentan eine Menge geforscht. Dadurch können Verbrennungsmotoren je nach Anforderung wie Benziner und Diesel funktionieren und dennoch weitgehend schadstoffarm arbeiten.

Zu sehen sind LKWs, die auf der Autobahn fahren.
Quelle: IMAGO / Geisser

#4 Strom auf der Autobahn

Vermutlich werden wir uns auch bei Autobahnen an einen neuen Anblick gewöhnen müssen: Oberleitungen auf Autobahnen, an denen LKWs fahren, hätten gleich mehrere Vorteile: Der Spritverbrauch wird auf null gesenkt, wodurch auch die Emissionen radikal reduziert werden. Außerdem entfällt so auch ein Großteil der Lärmbelästigung für etwaige Anwohner.

Zu sehen ist eine Autobahn und es geht Auto-Neuheiten
Quelle: IMAGO / Rolf Kremming

#5 Elektronische Fahrkolonnen

Bleiben wir noch kurz beim Lastverkehr. Tesla hat bereits vorgelegt und die Idee ist verlockend: Per elektronischer Koppelung fahren LKWs auf der Autobahn mit geringem Abstand hintereinander und nur noch im Fahrerhaus des ersten Wagens sitzt ein konzentrierter Fahrer. Die anderen LKW werden autonom gesteuert und orientieren sich am Vorderwagen. Das vergrößert die Effizient ungemein und könnte zu Entlastungen auf der Straße führen.

Zu sehen sind zwei Elektro-Autos und es geht um Auto-Neuheiten.
Quelle: IMAGO / Christian Ditsch

#6 Autos vom Vermieter

Eine Idee aus Asien, die auch für uns interessant klingt: Dadurch, dass der Wohnraum in den Städten immer knapper wird, wird auch die Parkplatzsuche immer frustrierender. Ein mögliches Modell wäre es, wenn die Vermietungsgesellschaften den Mietern eine Autoflotte zur Verfügung stellte, die sich diese dann untereinander teilen.

Zu sehen ist eine Hand, die die Schaltung bedient und es geht um Auto-Neuheiten.
Quelle: IMAGO / Addictive Stock

#7 Asynchronmotoren

So genannte Asynchronmotoren könnten die Effizienz von Autos erheblich vergrößern. Sie sind verhältnismäßig klein, so dass sie in den Autos ohne Probleme Platz finden. Durch die sehr hohen Drehzahlen, die zum Beispiel der Brusa-Motor erreicht, kommt er auf bis zu 220 Kilowatt, was in etwa 300 Pferdestärken entspricht. 

Diese 10 Auto-Neuheiten werden schon bald Realität sein
Quelle: Getty Images

#8 Car-Sharing

Im Grunde ist Car-Sharing schon heute Realität. Doch eine Neuerung wartet noch darauf, sich durchzusetzen: Per App fragt man einen Wagen an, der autonom in die gewünschte Richtung fährt, und teilt sich so mit anderen Auto, die ebenfalls in diese Richtung müssen. Autonomes Car-Pooling auf Elektromotrenbasis wäre hier das Ziel.

Zu sehen ist ein Taxi-Schild und es geht um Auto-Neuheiten.
Quelle: IMAGO / Michael Gstettenbauer

#9 Autonome Taxis

Wenn es um autonome Taxis geht, spricht man auch von Stufe-5-Autonomie. Die Idee ist, dass man mit einer App ein Taxi ruft, das ohne Fahrer auskommt. Bezahlt wird dann ebenfalls per App. Dass das bald möglich sein wird, daran hat kaum noch jemand Zweifel. Probleme könnte eher die Politik machen, die nicht unbedingt für schnelle rechtliche Anpassungen bekannt ist.

Zu sehen ist eine Frau, die auf einen Laptop schaut und es geht um Auto-Neuheiten.
Quelle: IMAGO / Addictive Stock

#10 Unterhaltung im Auto

Bildschirme in Autos gibt es bereits. Doch BMW plant großes: Der Konzern spielt mit der Idee, große Bildschirme in die Wagen zu bauen, um so für Unterhaltung im Auto zu sorgen. Und die Idee macht Sinn: Fährt der Wagen autonom (und dass das in Zukunft der Fall sein wird, daran hat kaum jemand Zweifel), wird die Unterhaltungselektronik entscheidend für den Erfolg eines Modells sein.