Sohn überrascht Eltern mit restauriertem Auto

20 Jahre verwitterte die Prachtkarosse, bis sich Tommy ihr annahm

Die meisten Männer glauben nicht an Liebe auf den ersten Blick – außer es geht um Autos. So auch im Fall des Australiers Paul: Als er im Jahr 1973 seinen Ford Falcon XA Superbird zum ersten Mal erblickt, ist er direkt hin und weg. Das limettengrüne limitierte Sondermodell von Ford Australia hat es Paul angetan, weshalb er nicht lange zögert und zuschlägt. Eine ausgezeichnete Wahl, schließlich fährt er den Wagen fortan täglich – für Paul, seine Frau und Söhnchen Tommy wird der Falcon schnell zum festen Bestandteil der kleinen Familie.

Diese Idylle findet ein jähes Ende, als Paul eines Nachts die Kontrolle über das Auto verliert und einen Unfall baut, der den Falcon vollständig demoliert zurücklässt.

Daraufhin ...

... fristet die ehemalige Prachtkarosse ein tristes Dasein inmitten des Staubes einer Farm. Für eine Reparatur fehlt der Familie schlichtweg das Geld.

Zwanzig volle Jahre vergehen, bis sich das Schicksal des limettengrünen Flitzers endlich ändern sollte: Im April 2013 beschließt der mittlerweile erwachsene Tommy, das gute Stück zu restaurieren, um seine Eltern zu überraschen. Mit der Hilfe von Fachleuten und nach der gefühlt endlosen Suche und Beschaffung der benötigten Autoteile macht er sich ans Werk – doch gut Ding will bekanntlich Weile haben. 

So benötigt Tommy letztendlich weitere ...

... vier Jahre, bis er sein Herzensprojekt im November 2017 endlich fertigstellen kann. Mehr als 106.000 Dollar hat er in die Restaurierung des Wagens investiert, der ihm seine Kindheit noch einmal vor Augen führt. Doch das hat sich gelohnt: Der Falcon ist schließlich wieder im Originalzustand und leuchtet in all seiner limettenfarbenen Pracht. 

Nun blieb also nur noch eine letzte gute Tat zu vollbringen: Es galt, Paul und seine Frau mit dem restaurierten Wagen zu überraschen.

Die bewegenden Reaktionen zeigen wir dir im Video auf der letzten Seite:

Wie du ab Minute [6:40] des Wonder World Videos auf YouTube siehst, sind Tommys Eltern verständlicherweise unglaublich gerührt von so viel Nostalgie, die es dank der aufwendigen Restaurierung nun auch endlich in die Gegenwart geschafft hat. Sie konnten es gar nicht abwarten, in den Falcon zu steigen und eine kleine Spritztour zu drehen – wie in alten Zeiten. Nur eben besser.

Und was lernen wir daraus? Es gibt sie wirklich, die Liebe auf den ersten Blick – und sie hat meistens ein Happy End!