Trotz Parken in der Hitze: So wird das Auto-Einsteigen erträglicher

Parken in der Hitze macht keinen Spaß! Diese Wand, wenn man in ein warmes Auto steigt, kennen wir! So kannst du erträglicher in dein Auto einsteigen:

Wie unangenehm ein warmes Auto im Sommer sein kann, wissen die meisten.
Quelle: imago images / blickwinkel

Wie gefährlich die Hitze und die Sonne im Sommer für Geräte und Gegenstände sein kann, kennen wir eigentlich alle bei unseren Handys oder Laptops. Während wir diese allerdings häufig vor der Sonne schützen, denken wir über unser Auto nicht so richtig nach. Das Parken in der Hitze kann allerdings schlimme Folgen haben! Sowohl für unser Auto als auch für unsere Gesundheit!

Was du beachten solltest und wie du dich und dein Auto schützen kannst, verraten wir dir auf den nächsten Seiten:

Auch auf Autofahrten sollte man im Sommer genug zu trinken dabei haben.
Quelle: IMAGO / YAY Images

#1 Viel Wasser trinken

Dieser Tipp gilt wohl nicht nur beim Autofahren, sondern allgemein im Sommer, wenn die Temperaturen nach oben schießen. Das A und O ist das Trinken, denn es bewirkt, dass euer Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird. Das sollte man beim Auto besonders bedenken, wenn man eine lange Fahrt vor sich hat. Im Sommer kann ein Stau sonst unerträglich und gefährlich werden. 

Die Klimaanlage ist zwar dein Freund, aber hier solltest du darauf achten, dass du sie richtig einstellst: 

Wenn das Auto nach dem Parken zu warm ist, sollte man die Klimaanlage nicht zu kalt einstellen.
Quelle: imago images / Panthermedia

#2 Klimaanlage richtig gebrauchen

Wer einmal von einer kalten Klimaanlage erkältet war oder eine Augenentzündung hatte, weiß ganz genau was wir meinen. Die Luft aus der Klimaanlage sollte niemals direkt in dein Gesicht gehen, denn das mag zwar kurz angenehm kühl sein, birgt aber viele Risiken. Dazu sollte der Temperaturunterschied zwischen der Außen- und der Innentemperatur nicht zu groß sein. In der Regel werden sechs Grad Unterschied empfohlen, sonst ist es für den Kreislauf eine enorme Herausforderung, wenn du wieder aussteigst. Außerdem kannst du schneller krank werden. 

Auch das Folgende solltest du beachten:

Im Sommer sollte man sein Auto nicht ganz volltanken. Das kann böse enden.
Quelle: IMAGO / MiS

#3 Reifendruck und Tank überprüfen

Der erste Punkt ist, dass du den Reifendruck im Sommer unbedingt morgens messen solltest, wenn die Sonne noch nicht so viel Kraft hat und es noch einigermaßen kühl ist. Bevor du dein Auto irgendwo zum Parken abstellst, solltest du darauf achten, dass dein Wagen nicht vollgetankt ist. Genau so wie sich die Luft im Reifen bei Hitze ausdehnt, dehnt sich auch der Kraftstoff aus und kann bei zu viel Hitze sogar auslaufen. Das ist zum einen gefährlich und schädlich für die Umwelt und zum anderen kann das sogar zu einem Brand führen. Es wird empfohlen im Sommer dann mit dem Tanken aufzuhören, wenn die Tankpistole zum ersten Mal abschaltet. 

Das gehört ebenfalls dazu:

Das Kühlwasser sollte im Sommer im Auto besonders beobachtet werden.
Quelle: imago images / CHROMORANGE

#4 Kühlwasser prüfen

Besonders im Sommer solltest du immer einen Blick auf den Stand des Kühlwassers werfen, gerade wenn das Auto länger stand. Bei großer Hitze also besser immer die Kühlflüssigkeit im Ausgleichsbehälter der Kühlanlage im Auge haben, denn dahin dehnt es sich bei hohen Temperaturen aus. Wenn zu wenig Kühlwasser vorhanden ist, solltest du unbedingt in die Werkstatt fahren. Im besten Fall ist der Stand der Flüssigkeit immer mittig. 

Doch auch wenn du aus deinem parkenden Auto aussteigst, solltest du einiges beachten:

Du solltest den Innenraum deines Autos immer sauber halten, damit sich hier nicht unangenehme Gerüche verbreiten
Quelle: IMAGO / Pond5 Images
Für mit gekennzeichnete Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.

#5 Innenraum sauber halten

Ein sauberer Innenraum kann die gefühlte Temperatur ebenfalls beeinflussen. Entferne regelmäßig Staub und Schmutz, da diese die Hitze speichern und die Luftqualität im Auto verschlechtern können. Verwende helle Sitzbezüge, die weniger Wärme aufnehmen als dunkle. Auch die Fußmatten sollten regelmäßig gereinigt oder durch solche ersetzt werden, die weniger Wärme speichern. Eine aufgeräumte Fahrgastzelle wirkt nicht nur angenehmer, sondern trägt auch zur besseren Luftzirkulation bei. Zudem solltest du darauf achten, keine unnötigen Gegenstände im Auto zu lassen, die sich in der Hitze aufheizen und unangenehme Gerüche verbreiten könnten.

So wie folgende Gegenstände:

Die meiste Sonne dringt im Sommer durch die Frontscheibe ein, weshalb die abgedeckt werden sollte.
Quelle: IMAGO / Pond5 Images

#6 Keine Dosen oder Flaschen im Auto lassen

Wenn du dein Auto verlässt und es irgendwo am Tag in der Hitze steht, solltest du nachsehen, ob du irgendwelche Dosen oder Flaschen im Auto hast. Wenn es zu warm wird, könnte es sein, dass der Behälter nicht mehr dicht hält und die Flüssigkeit beim Ausdehnen ausläuft. Bei Kohlensäure kann der Behälter sogar explodieren. Gefährlich sind auch Sprühdosen wie Deos und Co. 

Und auch der nächste extrem Tipp ist sinnvoll, wird aber total unterschätzt:

Es ist ratsam im Auto die Frontscheibe abzudecken, damit im Sommer keine Hitze reinkommt
Quelle: IMAGO / Dreamstime

#7 Frontscheibe abdecken

Da die meiste Hitze über die Fenster eindringt, solltest du im besten Fall deine Frontscheibe abdecken, dafür reicht übrigens auch Pappe. Du solltest nicht vergessen, dass auch der Schaltknüppel und das Lenkrad heiß werden und das kann beim Fahren sehr unangenehm werden. Wenn du deinen Wagen also parkst, leg doch einfach ein kleines Handtuch darüber. Wenn dein Auto ein Schiebe- oder Glasdach besitzt, solltest du natürlich auch das abdecken, wenn es zu heiß ist, damit dein stehender Wagen nicht zur Sauna wird.

Amazon Product Bild
Mit einer Sonnenblende ist dein Auto im Sommer bestens geschützt!
17,99 € Zu Amazon

Wichtig ist auch Folgendes:

Es ist sinnvoll, sein Auto immer im Schatten zu parken. Vor allem an heißen Tagen.
Quelle: IMAGO / Steinach

#8 Parkplätze im Schatten suchen

Wenn möglich, parke dein Auto immer im Schatten. Das ist eine der effektivsten Methoden, um die Temperatur im Inneren deines Fahrzeugs niedrig zu halten. Bäume, Gebäude oder Parkhäuser bieten oft ausreichend Schatten. Wenn du keine schattige Parkmöglichkeit findest, versuche, dein Auto so zu parken, dass die Sonne nicht direkt auf die Frontscheibe scheint. Dies kann ebenfalls dazu beitragen, die Hitzeentwicklung zu verringern. In einigen Städten gibt es sogar spezielle Parkplätze mit Überdachungen oder Solarpaneelen, die zusätzlichen Schatten spenden.

Auch die Pflege der Materialien im Innenraum sollte nicht vernachlässigt werden:

Die richtige Pflege beim Innenraum eines Fahrzeugs ist wichtig. Vor allem bei Hitze!
Quelle: IMAGO / Panthermedia

#9 Leder- und Kunststoffpflege

Hohe Temperaturen können Leder und Kunststoffe im Auto stark beanspruchen. Um Risse und Verfärbungen zu vermeiden, solltest du regelmäßig Pflegemittel verwenden. Spezielle Lederpflegeprodukte halten das Material geschmeidig und verhindern das Austrocknen. Auch Kunststoffteile wie das Armaturenbrett oder Türverkleidungen profitieren von entsprechenden Pflegeprodukten, die einen UV-Schutz bieten. Diese Maßnahmen tragen nicht nur zur Langlebigkeit der Materialien bei, sondern sorgen auch dafür, dass sich die Oberflächen nicht so stark aufheizen.

Zu guter Letzt sollte man immer auf Notfälle vorbereitet sein:

Es ist sinnvoll immer eine Notfallausrüstung dabei zu haben. Im Falle eines Staus oder eines Unfalls kann das extrem helfen
Quelle: IMAGO / Pond5 Images

#10 Notfallausrüstung

Es ist immer eine gute Idee, eine kleine Notfallausrüstung im Auto zu haben, besonders im Sommer. Ein Erste-Hilfe-Set , eine Flasche Wasser und ein paar Snacks können im Notfall sehr hilfreich sein. Ein Sonnenschutz für den Körper, wie ein Hut oder ein Tuch, kann ebenfalls nützlich sein, wenn du unerwartet lange im Freien warten musst. Auch ein tragbarer Ventilator oder Kühlpads können die Wartezeit angenehmer gestalten. Darüber hinaus sollten die wichtigsten Telefonnummern griffbereit sein, falls es zu einer Panne oder einem gesundheitlichen Problem kommt.

Mit diesen Tipps bist du bestens vorbereitet, um die sommerliche Hitze zu überstehen und das Einsteigen ins Auto erträglicher zu machen!

Pinterest Pin In der Sonne geparkt? So wird es sofort erträglicher beim Einsteigen!