Die besten Scheinwerfer auf dem Markt

Eine Kurzvorstellung

Die besten Scheinwerfer auf dem Markt
Quelle: Pixabay

Sie sind nicht nur für die Optik von Autos oft ein wichtiger Faktor – für die Sicherheit der Fahrer sind sie sogar unverzichtbar: Scheinwerfer. Dabei sind die Unterschiede zwischen verschiedenen Modellen häufig gravierend: Ob Leuchtstärke oder Lichtverteilung, die Auswahl ist riesig.

Autozeitung.de hat nun verschiedene Scheinwerfer in der Praxis auf der Straße getestet, um Verbrauchern eine möglichst gute Entscheidungsbasis zu bieten. Die fünf besten Modelle des Tests stellen wir euch auf den nächsten Seiten vor.

Mit einem Klick auf 'Weiter' geht es los.

Bi-Xenon-Licht mit Kurvenlicht inkl. dynamischer Leuchtweitenregulierung.

Posted by SEAT on Thursday, May 12, 2016
Quelle: Facebook

Platz 5: Bi-Xenon-Licht

Diese Lichttechnik ohne LED bietet zwar nur einen schmalen Lichtkegel von acht Metern, allerdings bietet er genügend Licht für eine ausreichende Sichtweite. Eine Leuchtweite von 90 Metern gehört zu den Spitzenwerten des Tests von Autozeitung. Passanten können ausreichend gesehen werden und werden bis zur Taille beleuchtet. Ein Manko gibt es allerdings: Entgegenkommende Fahrer werden stärker als bei anderen Modellen geblendet.

Adaptive LED parkers. #bmw #bmwm #bmwm6 #m6 #LED #M6Mylo #bimmer #lights

Posted by M4GTS Mylo on Friday, May 27, 2016
Quelle: Facebook

Platz 4: Adaptives LED-Licht

Ganze 150 Meter kann man mit einem solchen Fernlicht blicken. Verschiedene Modi für Stadt- und Landstraßen wie auch für Autobahnen stehen zur Verfügung sowie eine statische Leuchtweite von 50 Metern. Ein Problem gibt es allerdings mit diesen Lichtern, die im Test der Autozeitung auf dem vierten Platz gelandet sind: Fußgänger werden nur bis zur Kniehöhe angestrahlt.

Ausprobiert: Das VW Active Lighting System im Passat. Für beste Sicht kann mit den Voll-LED Scheinwerfern permanent mit...

Posted by Motoreport on Sunday, August 23, 2015
Quelle: Facebook

Platz 3: LED Active Lighting System

Dieses Scheinwerfersystem schnitt durchweg solide im Test ab. Mit einem Leuchtkegel von neun Metern und einer Weite von bis zu 85 Metern reicht die Beleuchtung aus und justiert sich regelmäßig so, dass entgegenkommende Fahrer nicht geblendet werden. Das Fernlicht erreicht eine Weite von 150 Metern. Allerdings werden Fußgänger nur bis zu den Knien angeleuchtet. Ein besonderes Gimmick: Beim Anschalten justieren sich die Lichter neu und bieten einem ein schönes Lichtspiel.

Never lose track of important moments in life. See it with your own eyes: http://www.mercedes-benz.co.th/SLC [ SLC | LED Intelligent Light System ] #beSuperb #beSLC #beMercedes #MercedesBenzThailand

Posted by Mercedes-Benz Thailand on Monday, July 10, 2017
Quelle: Facebook

Platz 2: LED Intelligent Light System

Das zweitplatzierte Lichtsystem wartet mit einem großen Angebot auf: Eine automatische Lichtanpassung je nach Straßentyp sowie eine aktive Kurvenlichtfunktion haben die Tester der Autozeitung überzeugt. Die LED-Lichter leuchten gleichmäßig bis zu 60 Meter weit, das Fernlicht 150 Meter. Fußgänger werden jedoch durch die Lichter geblendet.

Quelle: Facebook

Platz 1: LED-Matrix-Scheinwerfer

Mit Abstand wurden LED-Matrix-Scheinwerfer zum Testsieger gekürt. Gegenverkehr sowie vorausfahrende Autos werden nicht geblendet. Die Leuchtdioden werden einzeln gesteuert und über eine Kamera an die jeweiligen Verhältnisse angepasst. Die Leuchtweite ist gleichmäßig, und Passanten werden bis zu zwölf Metern vor dem Fahrzeug noch bis zum Gürtel beleuchtet.