Vogel rettet Autofahrer vor einem Knöllchen

Kleiner Held

Ein Bußgeldbescheid

105  Euro - so viel hätte ein Mann aus NRW eigentlich als Bußgeld zahlen müssen, weil er mit überhöhter Geschwindigkeit an einem Blitzer vorbeiraste. Ganze 14 Kilometer hatte er zu viel auf dem Tacho. Doch genau in dem Moment, in dem das Foto geschossen wurde, passierte etwas Unerwartetes.

Taube verdeckt Fahrer

Ein Taube flog, genau in dem Moment, in dem der Blitzer das Foto schoss, so an dem Auto vorbei, dass auf dem Foto der Fahrer nicht mehr zu erkennen war. Ärgerlich für die Polizei: Weil ihm die Fahrt jetzt nicht nachzuweisen ist, kommt er ohne Bußgeld davon. Der Vogel als Schutzengel hat ihm die Strafe erspart.

Eine Taube fliegt am blauen Himmel

Da die Taube selbst zu schnell unterwegs war, habe sie auch ein Bußgeld verdient, finden die Polizeibeamten. Da sie aber nicht zu Rechenschaft gezogen werden kann, gilt sie nun als Hüter der Zuschnellfahrenden.

Manche nutzen die Blitzer auch für andere Dinge: Erst kürzlich hat ein Pärchen aus Dortmund mit einem Blitzer absichtlich ein Hochzeitsfoto geschossen. Passenderweise stehen seit April an der B1 in Dortmund noch mehr Blitzer zur Verfügung.