Verkehrskontrolle: Das sind deine Rechte und Pflichten

Irgendwann gerät jeder einmal in eine Verkehrskontrolle. Doch was sind deine Rechte und Pflichten in der Situation? Wir haben sie hier zusammengefasst!

Wer von der Polizei zur Verkehrskontrolle angehalten wird, sollte seine Rechte und Pflichten kennen.
Quelle: IMAGO / HMB-Media

Achtung, Verkehrskontrolle?

Die meisten von uns reagieren in solchen Momenten alles andere als entspannt. Automatisch hat man das Gefühl, etwas falsch gemacht zu haben und nun hohe Bußgelder zahlen zu müssen. Egal, was die Beamten uns also fragen, wir würden vor lauter Aufregung wahrscheinlich sogar unsere Konto-PIN herausrücken. Das ist natürlich Unsinn, denn auch die Polizei muss deine Rechte wahren, so wie du umgekehrt deinen Pflichten nachgehen musst. Wir verraten dir deshalb auf den folgenden Seiten, was die Polizei bei der Verkehrskontrolle darf – und was nicht! 

Wenn man zur Verkehrskontrolle gewunken wird, sollte man der Aufforderung der Polizei Folge leisten.
Quelle: IMAGO / HMB-Media

"Bitte einmal ranfahren"

Wenn die Polizei dich auffordert, für eine Verkehrskontrolle rechts ranzufahren, musst du dieser Anweisung natürlich erst einmal Folge leisten. Tust du das nicht, drohen ein Punkt in Flensburg sowie ein Bußgeld, das im Ernstfall über 70 Euro betragen kann. Also bitte einmal blinken und das Tempo verringern!

Und dann? 

Bei der Verkehrskontrolle stellen Polizisten häufig viele Fragen und erwarten Antworten.
Quelle: IMAGO / teutopress

Frage – Antwort?

Wenn es dunkel ist, empfiehlt der ADAC, die Innenraumbeleuchtung des Wagens einzuschalten – damit zeigst du Kooperationswillen. Wenn die Beamten dich dann mit Fragen traktieren, musst du übrigens nicht alle beantworten; geht es zum Beispiel um vergangene Ordnungswidrigkeiten und Straftaten oder aber um die Hintergründe deiner Fahrt, bist du nicht gezwungen, eine Antwort abzugeben!

Zu sehen ist ein Polizist, der einen Autofahrer zur Verkehrskontrolle stoppt.
Quelle: IMAGO / Olaf Wagner

Gut zu wissen:

Wenn dich die Beamten bei der Kontrolle nicht auf deine Rechte hinweisen, sind deine getroffenen Aussagen vor Gericht ungültig. Wenn du bei der Kontrolle sofort signalisierst, dass du deine Rechte kennst, sind beide Parteien auf der sicheren Seite.

Dahingegen musst du in den folgenden Fällen auf jeden Fall kooperieren:

Zu sehen ist ein junger Mann, der in einem Auto sitzt und bei einer Verkehrskontrolle aus dem Fenster schaut.
Quelle: IMAGO / Westend61

Das sind deine Pflichten

Wenn die Beamten dich dazu auffordern, deinen Führerschein und deine Fahrzeugpapiere vorzuzeigen, ist Widerspruch zwecklos: In diesem Fall musst du sofort Folge leisten.

Wenn du ein Dokument vergessen hast, rät der ADAC außerdem dazu, das Bußgeld direkt vor Ort zu begleichen. So sparst du dir nämlich die Verwaltungskosten. 

So weit, so gut. Wie sieht es allerdings mit den Alkohol- und Drogentests aus? Die Antwort wird dich sicherlich überraschen ...

Während einer Verkehrskontrolle kann es auch zum Alkohol- und Drogentest kommen.
Quelle: IMAGO / Jochen Tack

Alkohol- und Drogenkontrolle

Wirst du um einen Alkohol- oder Drogenschnelltest gebeten, musst du nicht zustimmen! Auch das wissen die meisten Autofahrer nicht. Es ist jedoch trotzdem ratsam, der Anweisung Folge zu leisten: Ansonsten geht es nämlich auf die nächste Wache, wo ein Bluttest durchgeführt wird ...

So weit, so gut! Doch wie sieht es eigentlich mit einer Durchsuchung des Fahrzeugs aus?

Während einer Verkehrskontrolle wird auch manchmal das Fahrzeug von der Polizei durchsucht.
Quelle: IMAGO / Reichwein

Die Fahrzeugdurchsuchung 

Hier ist es wichtig, zu differenzieren: Während die Beamten durchaus das Recht haben, jederzeit die Standardausrüstung eines Fahrzeugs zu erfragen und zu überprüfen (Verbandskasten, Warndreieck 6 Co.), muss bei einer kompletten Durchsuchung des Fahrzeugs ein begründeter Verdacht oder Gefahr im Verzug bestehen. 

Ein Polizist tritt während einer Verkehrskontrolle an das Auto eines Fahrers heran.
Quelle: IMAGO / Ralph Peters

Körperliche Untersuchung während der Verkehrskontrolle? 

Wie bereits erwähnt, ist es keine Seltenheit, dass ein Alkohol- oder Drogentest während der Verkehrskontrolle stattfindet. Anders sieht aber bereits bei körperlichen Untersuchungen aus: Diese sind in den allermeisten Fällen nur mit ausdrücklicher Zustimmung der betreffenden Person erlaubt. Hier sollte man seine Rechte gut kennen! 

Zu sehen ist ein Autofahrer, der am Steuer des Fahrzeugs sitzt und auf ein Handy schaut.
Quelle: IMAGO / Sven Simon

Kontrolle des Handys

Während die Polizei durchaus befugt ist, bestimmte Gegenstände und Dokumente des Fahrers zu prüfen: Das Handy gehört definitiv nicht dazu! Solltest du also dazu aufgefordert werden, dein Mobiltelefon auszuhändigen, weise auf dein Recht hin, dies zu verweigern! Klar sein sollte jedoch, dass auch die Benutzung des Handys im Auto nur unter bestimmten Umständen erlaubt ist.

Zwei Polizeibeamte haben ein Auto zur Verkehrskontrolle angehalten und überprüfen Dokumente.
Quelle: IMAGO / Becker&Bredel

Kontrolle vorbei - und jetzt? 

Auch nachdem die Verkehrskontrolle vorbei ist, gibt es manchmal noch Klärungsbedarf. Mache dir klar: Deine Rechte und Pflichten sind nicht nur in einem bestimmten Zeitfenster gültig! Bei Unklarheiten kannst du dich direkt an die Polizei wenden und auch im Nachhinein können so Probleme und Situationen geklärt werden.

Mit dem Wissen über Rechte und Pflichten kann die nächste Verkehrskontrolle doch bestimmt kommen, oder?