14 typische Anfängerfehler beim Autofahren, die du vermeiden solltest

Wenn man seinen Führerschein ganz frisch hat, macht man noch den einen oder anderen Fehler. Das sind die 14 typischen Anfängerfehler beim Autofahren!

Beim Autofahren machen vor allem Anfänger so manch einen Fehler
Quelle: imago images / blickwinkel

Fehler machen ist menschlich. Sie gehören zu unserem Leben, wie die Luft, die wir atmen. Es gibt keine Person, die fehlerlos ist und das ist auch gut so. Wichtig ist jedoch, dass man aus den gemachten Fehlern schnellstmöglich lernt und diese nicht wiederholt. Idealerweise lernt man - zumindest in bestimmtes Situationen - von den Fehlern anderer. Zum Beispiel beim Autofahren. Es gibt nämliche bestimmte Fehler, die man wirklich vermeiden sollte, wenn man am Steuer eines Wagens sitzt. Vor allem Leute, die ganz frisch aus der Fahrschule kommen, machen ganz typische Anfängerfehler. Wir haben euch zehn solcher Fehler herausgesucht, damit ihr diese in Zukunft vermeiden könnt.

Das Lenkrad sollte nicht im Stand gedreht werden
Quelle: IMAGO / Panthermedia

#1 Lenkrad im Stand drehen

Wer seine Räder nicht ruinieren möchte, der sollte es vermeiden, das Lenkrad im Stand zu drehen. Das tun viele häufig beim Einparken, ohne zu wissen, dass die Reifen so abgerieben werden. 

Unnötiger Ballast im Kofferraum sollte vermieden werden
Quelle: IMAGO / Pius Koller

#2 Unnötiges im Kofferraum 

Natürlich ist ein Kofferraum da, um etwas von A nach B zu bringen. Meistens landen dort jedoch auch absolut unnötige Dinge, die wochen oder sogar monatelang sinnlos durch die Gegen gefahren werden. Das Zeug wirkt sich auf unseren Spritverbrauch aus, deshalb ist es wohl Zeit den Kofferraum auszumisten.

Die Hand ständig auf der Gangschaltung zu haben ist ein Fehler
Quelle: IMAGO / Westend61

#3 Hand auf Schaltung 

Es sieht cool und lässig aus, ja, das bestreitet keiner, aber gut für dein Auto ist es nicht. Zum einen sollten immer beide Hände am Lenkrad sein, wenn nicht gerade der Gang gewechselt wird. Zum anderen schadet das Gewicht deiner abgelegten Hand dem Getriebe. 

Den toten Winkel zu vergessen ist ein großer Fehler
Quelle: IMAGO / Frank Sorge

#4 Toten Winkel vergessen 

Eines der ersten Dinge, die einem vom Fahrlehrer beigebracht wird, ist, dass man immer immer immer auf den toten Winkel achten muss. Oftmals vergessen die Fahrer sich über die Schulter zu gucken, wenn sie die Spur wechseln oder abbiegen. Das kann schlimme Folgen haben. 

Der Motor sollte bei Stand ausgeschaltet werden
Quelle: imago images / agefotostock

#5 Im Stand den Motor laufen lassen

Gehört habt ihr es sicher schon alle. Vor allem im Winter wird der Wagen meist schon im vorne herein gestartet, damit das Innere auch schön warm wird. Das ist übrigens ein großer Fehler, da der Motor viel länger braucht, bis er warm wird und noch dazu entstehen noch weitaus mehr Abgase als sonst. Außerdem ist es offiziell verboten.

Die Kupplung an der Ampel durchtreten ist keine gute Idee
Quelle: IMAGO / agefotostock

#6 Kupplung an der Ampel durchtreten 

Viele lassen den Wagen im ersten Gang, drücken die Kupplung an der Ampel einfach durch und warten darauf, dass die Ampel grün wird. Wer für Reparaturen nicht tief in die Tasche greifen möchte, sollte das lieber sein lassen.

Beim steilen bergab fahren sollte man nicht ständig auf die Bremse gehen
Quelle: IMAGO / Crash Media Group

#7 Fuß auf der Bremse beim Bergabfahren

Einer der häufigsten Fehler ist das ständige Bremsen beim Bergabfahren. Das führt nicht nur zu überhitzten Bremsscheiben, sondern  lässt auch den Wasseranteil der Bremsflüssigkeit verdampfen. Das Ergebnis kann sehr teuer werden. 

Mit Schnee auf dem Autodach loszufahren ist gefährlich
Quelle: IMAGO / STPP

#8 Mit Schnee auf dem Autodach fahren 

Man sollte sich immer - und damit meine ich immer - die Zeit nehmen, um im Winter den Schnee vom Autodach zu kratzen. Andernfalls kann es im Straßenverkehr ganz schnell gefährlich werden, vor allem für die Person, die hinter dir fährt.

Flips Flops und Sandalen sind kein sicheres Schuhwerk zum Autofahren
Quelle: imago images / Panthermedia

#9 Falsches Schuhwerk 

Falsches Schuhe können ganz schnell gefährlich werden. Vor allem im Sommer werden gerne Flip-Flops getragen und damit auch Auto fahren. Ein Fehler, denn es kann vorkommen, dass man an der Fußmatte hängenbleibt oder sogar vom Pedal rutscht, was böse Folgen haben kann.

Man sollte am Steuer im Auto richtig sitzen
Quelle: imago images / Westend61

#10 Falsches Sitzen 

Wer am Steuer sitzt, der mag es meist möglichst gemütlich. Die Sitzhaltungen, die diesen "Komfort" bieten, sind in Wahrheit auf Dauer sehr schädlich. Nicht nur Haltungsschäden und Rückenschmerzen sind die Folge, auch kann es schnell gefährlich werden, wenn man bei einem Unfall falsch sitzt. 

Eine Frau sitzt am Steuer und nutzt ihr Handy
Quelle: IMAGO / Sven Simon

#11 Ablenkungen durch Handy, Radio & Co.

Keine Frage, beim Autofahren laut Musik zu hören, ist ein tolles Gefühl! Vor allem, wenn man erst seit Kurzem seinen Führerschein hat und die Vorzüge der neu gewonnen Freiheit in vollen Zügen genießen will. Jedoch sind laute Musik und vor allem das fleißige Texten mit dem Handy, während man am Steuer sitzt, nicht zu unterschätzende Gefahrenquellen. Zum einen sinkt dadurch die Aufmerksamkeit beträchtlich, zum anderen ist das Problem an lauter Musik, dass man beispielsweise Notfallwagen, die mit Sirene unterwegs nicht oder nur sehr spät hören kann.

Den Sicherheitsabstand einhalten ist beim Autofahren sehr wichtig
Quelle: IMAGO / Panthermedia

#12 An der Stoßstange des Vorderautos kleben

Der Sicherheitsabstand zum Auto, das vor einem fährt, wird von vielen unterschätzt. Insbesondere, wenn man seinen Führerschein noch nicht so lang hat, kann man sich schnell täuschen wie lange ein Bremsweg doch ausfallen kann. Ganz besonders die Reaktionszeit unterschätzen viele. Und der Einfluss von Witterung kann den Bremsweg auch noch einmal deutlich erhöhen.

Bei Stau sollte man nicht ständig die Spuren wechseln
Quelle: IMAGO / Geisser

#13 Häufige Spurenwechsel bei erhöhtem Verkehrsaufkommen

Der Reflex ist absolut menschlich: Man hat das Gefühl auf jeder Spur, außer auf der eigenen geht es vorwärts. Links und rechts sieht man im Stau ständig die Autos an sich vorbeifahren und man selbst steht schon eine halbe Ewigkeit. Da ist es natürlich verlockend die Spur zu wechseln. Und wenn einmal das Gefühl hatte, es hat etwas gebracht, warum soll man es dann nicht wieder tun? Tatsächlich führt - vor allem besonders häufiges - Spurenwechsel nur dazu, dass alle länger im Stau stehen, weil sich durch die Abbrems- und Anfahrphase der Stau noch einmal deutlich verlängert.

Den Reifendruck regelmäßig zu überprüfen ist wichtig
Quelle: IMAGO / imagebroker

#14 Mit dem falschen Reifendruck fahren

Zum einen ist es wichtig in regelmäßigen Abständen den Reifendruck zu überprüfen, zum anderen unterscheidet sich der Reifendruck nicht nur zwischen manchen Automodellen, sondern auch zwischen den Vorder- und Hinterreifen, sodass es hilfreich und notwendig ist, einen Blick in die Fahrzeugpapiere zu werfen, in denen diese Informationen zu finden sind.