Welches Auto passt am besten zu mir? So findest du es heraus:

Welches Auto passt am besten zu mir und meinem Alltag? Neun ganz einfache Fragen mit denen du es raus finden und dein Traumauto finden kannst:

Welches Auto zu mir passt, hängt davon ab, ob ich zum Beispiel mehrere Kinder, wie auf dem Foto, mitnehme.
Quelle: imago images / Schöning

Die Anschaffung eines neuen Autos ist keine leichte Entscheidung, dabei möchte man vor allem ein Auto finden, der genau zu mir selbst passt und welches das sein kann, sollte man vorher mit sich klären. Um sich nicht vor lauter Angeboten und Möglichkeiten zu verirren, sollte man neun ganz simple Fragen klären und die sind die folgenden: 

1. Wie viele Sitzplätze braucht mein Auto? 

Mit der Frage klärt sich meistens als aller erstes die Größe deines neuen Autos. Wer hauptsächlich mit Kindern fährt zu dem passt am besten ein Kombi, ein SUV oder ein Familien Van. Wer allerdings häufig in der Stadt parken muss und eher ohne Kinder unterwegs ist, der sollte sich einen Klein- oder Kompaktwagen zulegen. Damit klärt sich eigentlich auch die zweite Frage:

Ein Vater sitzt mit seinen Kindern in seinem großen Kofferraum.
Quelle: imago images / Westend61

2. Wie viel Stauraum brauche ich in meinem Auto?

Welches Auto ich am besten brauche, hängt auch davon ab, was ich transportieren möchte. Wer für sich die Anzahl der Sitze geklärt hat, sollte nun überlegen, wie viel Stauraum er braucht. Möchte ich den Wagen für den Urlaub benutzen oder fahre ich nur zur Arbeit? Mache ich mit dem Auto regelmäßig große Einkäufe? Damit kann man vor allem raus finden, wie viele Türen das eigene Auto braucht bzw. wie groß der Kofferraum sein sollte. Dabei solltest du nicht vergessen, ob du zum Beispiel einen Hund mit dem Auto transportieren musst. 

Ein Mann kauft seinen neuen Wagen direkt beim Händler.
Quelle: imago images / Westend61

3. Wie viel Geld kann ich für mein Auto ausgeben?

Wer natürlich eine feste Summe beiseite gelegt oder geerbt hat, der hat die Frage relativ schnell für sich beantwortet. Man sollte aber nicht vergessen, dass bei der Überführung noch gewisse zusätzliche Kosten entstehen können. Wer herausfinden möchte, ob er finanziell die Anschaffung eines neuen Autos stemmen kann, sollte sich vor allem eine Finanzierung oder einen Leasing-Vertrag überlegen. Folgende Eckdaten sind dabei am wichtigsten: Wie lang ist die Laufzeit, wie ist die Höhe der Anzahlung und die Höhe der Schlussrate. Es gibt übrigens sehr hilfreiche Tipps, wie du als Autofahrer Geld sparen kannst, vielleicht hilft auch das bei der Anschaffung. 

Nicht überall kann man ein Elektroauto wie auf dem Bild laden.
Quelle: imago images / blickwinkel

Die weiteren Fragen hängen vor allem von der Motorleistung und der Kraftstoffart ab:

4. Wie wird das Auto genutzt? 

Wer mit seinem Auto nur in der Stadt fährt, der sollte sich am besten einen Benziner anschaffen. Wenn du häufig lange Autobahnfahrten machst, dann passt zu dir am besten ein Diesel. Ob die teurere Anschaffung eines Hybrid- oder Elektroauto zu dir passt, solltest du am besten ganz individuell berechnen. 

Als Stadtfahrer kann man auch auf Erdgas (CNG) setzen und bei tendenziell längeren Fahrten auf Autogas (LPG). Aber das hängt auch von der Umgebung ab, ob du die Möglichkeit hast, das Gas zu besorgen oder eben dein Auto aufzuladen. Dabei kann es von großem Vorteil zu sein, die wichtigsten Sprit-Symbole zu kennen!

Dieser Autofahrer scheint einen sehr sportlichen Fahrstil zu haben.
Quelle: imago images / imagebroker

5., 6. und 7. Wie ist mein Fahrstil, fahre ich eher sportlich oder ökologisch und welche Getriebeart möchte ich? 

Wenn du die Frage, wie du fährst, für dich beantworten kannst, dann weißt du vor allem, ob zu dir ein Automatikauto passt oder ein Schaltgetriebe. Wenn du sportlich fährst, aber eine Automatik-Schaltung bevorzugst, solltest du bewusst darauf achten, dass es einen Sportmodus gibt. Ob zum Beispiel ein Elektroauto ökologischer ist, hängt vor allem davon ab, wie du es nach der Anschaffung nutzt. 

Der Mann im Wagen hat eine neues Navigationssystem.
Quelle: imago images / Westend61

Als letztes stehen nur noch die Fragen, der Ausstattung zwischen dir und deinem Traumauto!

8. Welche Ausstattung brauche ich wirklich?

Es gibt inzwischen unzählige technische und coole Zubehöre für deinen Wagen. Aber brauchst du für dein Traumauto wirklich alles davon? Wie sinnvoll ist für dich ein Navi mit Touch? Ist eine Freisprechanlage unverzichtbar für dich? Willst du dein Handy schnell und einfach mit deinem Auto verbinden? Brauchst du eine Sitzheizung? Und und und: Dieser Fragenkatalog hat wohl kein Ende, spielt aber eine große Rolle bei dem Preis. Genauso wie unser letzter Punkt: 

Dieser Mann scheint regelrecht in sein neues Auto verliebt zu sein.
Quelle: imago images / Westend61

9. Welche Form bei einem Auto gefällt mir? 

Ja, wir wissen es, es gibt Autos, da fragt man sich echt, welcher Mensch sich dieses Design ausgedacht hat! Aber jetzt mal ehrlich, wie wichtig ist die Form für dich wirklich? Wenn du Größe, Gebrauch, Kraftstoff und Ausstattung für dich geklärt hast, sind die Grundzüge der Form meistens eh schon geschaffen. Der Rest ist dann wohl individueller Geschmack und wer weiß, vielleicht lernst du die besondere Form deines Autos, dass dadurch vielleicht etwas günstiger ist, irgendwann zu lieben. 

Wenn du nun alle Fragen geklärt hast, kannst du mit diversen Bedarfkonfiguratoren raus finden, welches Auto es denn nun ist, dass am besten zu dir passt!