Altreifen entsorgen: So geht's richtig

Viele wissen es nicht und entsorgen die Altreifen ihrer Autos einfach irgendwie bzw. irgendwo. Wir klären dich auf und zeigen dir, wie es richtig geht

Viele schmeißen ihre Altreifen nur an den Straßenrand.
Quelle: imago images / Horst Galuschka

Wenn wir uns ein neues Auto gekauft haben, das unseren Vorstellungen in puncto Sicherheit und optischer Schönheit entspricht, dann fragen sich viele von uns danach: Wohin mit dem alten Auto bzw., wenn wir das schon verkauft haben, wohin mit den Altreifen? Der ein oder andere macht dann zwar den Fehler die Reifen einfach irgendwo abzuladen, aber das kann mitunter ziemlich teuer werden! Auf den nächsten Seiten erfährst du, wie du deine Altreifen richtig entsorgen kannst!

Für die Entsorgung hast du sogar mehrere Möglichkeiten! Welche ist deine erste Wahl?

Der Mann inspiziert seinen alten Autoreifen.
Quelle: imago images / Westend61

Manch einem Check hält dein Auto nicht mehr stand und die Autoreifen haben ihren Dienst getan und sollten besser entsorgt werden? Dann nichts wie weg mit den Altreifen! Aber wo solltest du deine alten Reifen entsorgen und was gilt es dabei zu beachten? Bereits seit 2003 ist es verboten, Altreifen zu deponieren, sie im normalen Hausmüll zu entsorgen ist also keine Option. Aber warum eigentlich nicht? 

Die Antwort ist ziemlich simpel: Da die Autoreifen nicht komplett aus Gummi bestehen, ist der Recycling-Prozess ziemlich aufwendig und kann nur von speziellen Firmen ausgeführt werden.

Bei der Entsorgung hast du mehrere Optionen:

Altreifen auf einem Recyclinghof.
Quelle: imago images / HRSchulz

#1 Recyclinghof

Wenn du deine alten Reifen fachgemäß und legal entsorgen möchtest, kannst du sie ganz einfach zu einem Recyclinghof bringen. Aber auch ein privater Entsorgungsbetrieb sollte gegen einen kleinen Aufpreis deine Reifen entgegen nehmen. 

In der Regel bekommst du bei einem professionellen Schrotthändler auch eine Bescheinigung für die Garantie der legalen Entsorgung deiner Altreifen. 

Aber es gibt noch mehr Alternativen, wenn es auf dem Recyclinghof nichts wird, oder keiner in deiner Nähe ist:

Einige Autofahrer verkaufen ihre Altreifen.
Quelle: imago images / imagebroker

#2 Verkaufen

Falls du deine Reifen nur loswerden möchtest, weil du dir ein neues Auto zugelegt oder gegönnt hast, kannst du sie natürlich auch ganz einfach bei eBay Kleinanzeigen oder einem anderen Portal verkaufen. Dafür gibt es übrigens sogar spezielle Fachhändler, aber auch Verwertungsbetriebe nehmen deine Reifen entgegen - allerdings erhältst du dafür kein Geld. 

Falls deine Reifen jedoch nicht mehr so gut erhalten sind, hast du noch eine weitere Option:

Der Mann testet den Pneu.
Quelle: imago images / Westend61

#3 Reifenhändler

Natürlich kannst du alte Reifen auch bei dem Reifenhändler deines Vertrauens abgeben. Bestenfalls kaufst du bei demselben Händler neue Reifen, sodass er (in den meisten Fällen zumindest) dazu verpflichtet ist, die alten Reifen von dir kostenlos anzunehmen.

Auch wenn du kein eingetragener Kunde des Händlers bist, sollten sie deine Altreifen entgegen nehmen - vielleicht verlangen sie dafür aber eine Gebühr. 

Und das ist die vierte und letzte Option:

Die Autowerkstatt nimmt die Reifen ebenfalls an.
Quelle: imago images / Westend61

#4 Autowerkstatt

Auch bei der Autowerkstatt lohnt sich ein Besuch bzw. eine Nachfrage, ob sie deine alten ausgediegenen Reifen entgegennehmen und entsorgen. Die meisten Werkstattbesitzer verlangen dafür aber eine Gebühr, diese ist jedoch nichts im Vergleich zu dem Bußgeld, was dir droht, wenn du deine Autoreifen illegal entsorgst.

Die Geldstrafe ist nicht gerade niedrig, aber eben genau richtig, damit Autoreifen und anderer Müll nicht einfach "irgendwie" entsorgt werden. Übrigens: Wer Altreifen im Wald "entsorgt", anstatt sie bei einem Recyclinghof rechtmäßig zu entsorgen, verstößt nicht nur gegen das Naturschutzrecht, sondern auch gegen das Abfallbeseitigungs- und Landschaftsschutzgesetz. Also immer schön über die vier Alternativen bzw. legalen Optionen nachdenken!