Corona Regel: Wie viele Personen dürfen im Auto mitfahren?

Langsam ist auf den Straßen wieder mehr los, auch im Straßenverkehr. Aber wie viele Personen dürfen während der Corona Zeit in einem Auto mitfahren?

Für viele Menschen ist es unklar, wie viele Personen während der Corona Pandemie in einem Auto fahren dürfen.
Quelle: imago images / Shotshop

Inzwischen ist wohl die Regel des Mindestabstands bei allen Menschen angekommen. Auch ist es klar, dass es Beschränkungen gibt, egal ob im Büro, bei privaten Treffen oder im öffentlichen Nahverkehr. Doch so klar wie die Regeln bei diesen Dingen sind, sind sie beim Autofahren nicht. Mit wie vielen Personen darf man denn während der andauernden Corona Zeit in einem Auto fahren? 

Wir haben die wichtigsten Regeln auf den nachfolgenden Seiten für euch zusammengefasst: 

Es gibt kaum gesonderte Regeln für das Verhalten im Auto während der Corona Zeit.
Quelle: imago images / Cavan Images

Wie muss ich mich während der Corona Pandemie im Auto verhalten? 

Der Sommer kommt und wir wollen gemeinsam Ausflüge machen. Während wir wissen, dass sich vielerort nur noch zwei Personen, vorzugsweise im Freien treffen und dabei nur zwei Haushalte zusammen kommen dürfen, ist das im Auto nicht ganz so klar. 

Und das sind die Regeln, die du im Auto beachten solltest:

Es wird empfohlen, dass alle anwesenden Personen in einem Auto eine Maske tragen, eine Pflicht gibt es aber nicht.
Quelle: imago images / Xinhua

Es wird empfohlen eine Maske zu tragen

Die Kontaktbeschränkungen, die inzwischen überall gelten, sind natürlich auch im Auto einzuhalten. Auch an dieser Stelle sollten nicht mehr als zwei Haushalte zusammen kommen (außerhalb deines eigenen Haushaltes sollte jedoch nur noch eine weitere Person hinzukommen) und wer gemeinsam unterwegs ist, sollte auch eine Maske tragen. 

Das Tragen eines Mundschutzes während einer Autofahrt wird grundsätzlich empfohlen, ist jedoch nicht überall vorgeschrieben. Jedoch kann in Landkreisen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 100 das Tragen einer medizinischen Maske von Mitfahrern, die nicht zum privaten Haushalt zählen, zur Pflicht gemacht werden.

Wie der ADAC erklärt, schreiben die Bundesländer Berlin, Hamburg, Saarland und Sachsen jedoch eine strikte Maskenpflicht vor: Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz ist für alle Mitfahrer, die nicht zum Haushalt des Fahrers zählen, Pflicht.

Doch nicht nur das Tragen der Masken spielt beim Autofahren eine Rolle...

Neben der Maskenpflicht sollten auch die weiteren Hygieneregeln eingehalten werden.
Quelle: IMAGO / Westend61

Die Hygieneregeln sollten außerdem eingehalten werden, sofern möglich, sollte natürlich auch die Abstandsregelung geltend gemacht werden. 

Sollte der Fahrer eine Maske tragen wollen, gelten für ihn besondere Regeln, wenn es um die Sichtbarkeit seines Gesichtes geht. Verzichtet der Fahrer hingegen auf eine Maske, so darf er diese nicht an den Rückspiegel hängen.

Außerdem empfiehlt der ADAC Fahrten mit Personen, die nicht zum Haushalt gehören, auf das Nötigste zu beschränken. 

Ansonsten sollten wir uns im Auto aber genauso gewissenhaft und regelgetreu verhalten, wie in unserem sonstigen momentanen Alltag auch.