Wenn der VW zum Monster-Auto wird

Der Golf 3 rastet aus

Auch dein erster Wagen? Der VW Golf III

Ein Auto, welches für viele schon fast nostalgischen Charme hat: der VW Golf 3. Erstmals 1991 gebaut, lief er bereits 1997 zuletzt vom Band – doch auf den Straßen finden wir ihn noch heute. Vor allem als anfängerfreundliches Auto, welches den Geldbeutel nicht zu sehr belastet, ist der Bolide bekannt und begehrt, selbst wenn er wohl nie einen Schönheitspreis absahnen wird.

Doch wie belastbar ist das Gefährt eigentlich? In einem Video des YouTubers Redliners sieht man eine ziemlich außergewöhnlich getunte Version des 3ers auf dem Prüfstand – mit schlechtem Ausgang für den Prüfstand ...

Getunter Golf bringt das Chaos

Die YouTuber mit eigener Werkstatt haben nämlich kurzum einen V6 Motor in den VW Golf geschraubt – und probiert, ihn an die Leistungsgrenze zu kitzeln. Das Ergebnis? Pure Zerstörung!

Ganz langsam beschleunigt der Golf, ehe die Fetzen fliegen. Kaum ist er nämlich bei seiner Höchstgeschwindigkeit von 374 km/h angekommen, macht das der Prüfstand nicht mehr mit! Dabei gerät nicht nur das Auto ganz schön stark in Mitleidenschaft (die Wrackteile schießen im Video gen Kamera), sondern auch die Anlage selbst sieht gar nicht mehr tauglich aus. Das kommt davon, wenn man einen schlafenden Bullen reizen will!

Dabei aber eine gute Nachricht für alle: Die Redliners haben überwältigendes Feedback auf dieses Video erhalten und planen weitere Clips dieser Art. Wer also Freude an diesem Chaos hat, wird bald schon neuen Stoff zum Gaffen bekommen! Wir bleiben dran und berichten nach diesen Bildern gerne auch über die nächste Prüfstand-Demolierung...