Winter: 5 geniale Pflegetipps für dein Auto

Das musst du beachten!

Winter: 5 geniale Pflegetipps für dein Auto
Quelle: Pixabay

Vor allem für Autofahrer zählt der Winter nicht gerade zu den beliebtesten Jahreszeiten. Denn im Gegensatz zum Rest des Jahres macht das Auto im Winter meist mehr Probleme.

Diese Probleme kommen uns besonders bekannt vor: Der Innenraum ist feucht, der Motor hat es schwer beim Anspringen und die Scheiben beschlagen ständig.

Wir nennen dir die besten Tipps, wie du mit deinem Auto sicher durch die kalte Jahreszeit kommst:

Winter: 5 geniale Pflegetipps für dein Auto
Quelle: Pixabay

Die richtige Reinigung

Zunächst ist die Reinigung davon abhängig, wie oft du dein Auto im Winter bewegst. Vielfahrern wird häufig ans Herz gelegt, das Auto zweimal pro Woche zu waschen. Wenigfahrer hingegen können sich auf einmal im Monat beschränken. Dadurch wird das aggressive Salz entfernt und gleichzeitig die Korrosion gehemmt.

Nach der Waschstraße solltest du die Nässe, die in Ritzen, Ecken und Falzen noch verbleibt, mit einem weichen Tuch aufnehmen.  

Winter: 5 geniale Pflegetipps für dein Auto
Quelle: Pixabay

Frostschutzmittel

Im Winter besteht bei Flüssigkeiten die Gefahr, dass sie aufgrund der niedrigen Außentemperatur einfrieren. Deshalb ist es wichtig, dass du das Kühlwasser und das Wasser der Scheibenwischanlage spindeln lässt.

Dadurch lässt sich leicht herausfinden, bis zu welchen Temperaturen der Frostschutz hält. Damit das Wasser nicht einfrieren kann, solltest du im gegebenen Fall etwas Frostschutzmittel nachfüllen.  

Winter: 5 geniale Pflegetipps für dein Auto
Quelle: Pixabay

Weicher Schneebesen

Beim Entfernen von Schnee auf deinem Auto ist es besonders wichtig, dass du dafür einen weichen Schneebesen verwendest. Dadurch werden Kratzer im Lack vermieden. Wichtig ist nämlich, dass nur auf den Scheiben gekratzt wird!

Bei Frostgefahr solltest du zudem die Scheibenwischer hochklappen. Hierdurch wird vermieden, dass das Gummi anfrieren kann.  

Winter: 5 geniale Pflegetipps für dein Auto
Quelle: Pixabay

Innenraum trockenhalten

Wenn dein Auto von innen feucht ist, drohen Schimmel, Rost und vor allem Schäden an der Elektronik! Daher ist es besonders wichtig, Schneereste vor der Fahrt draußen abzuklopfen. So wird vermieden, dass unnötig viel Feuchtigkeit in den Wagen gelangt.

Dennoch lässt es sich nicht gänzlich verhindern, dass sich im Fußraum Wasser sammelt. Lege daher Zeitungen auf die Fußmatten; diese können auch über Nacht im Auto bleiben.  

Winter: 5 geniale Pflegetipps für dein Auto
Quelle: Pixabay

Vermeide Kurzstrecken

Gerade im Winter solltest du Kurzstrecken meiden. Denn kalte Temperaturen lassen die Leistungsfähigkeit deiner Autobatterie in den Keller sinken. Bei kurzen Strecken besteht das Problem nämlich darin, dass die Lichtmaschine die Batterie nicht wieder ausreichend aufladen kann. So kommt es, dass dein Auto irgendwann womöglich nicht mehr anspringt.