Die besten Blitzerausreden!

Diese Ausreden könnten funktionieren...oder auch nicht.

Die besten Blitzerausreden!

Wer kennt es nicht. Da fährt man EINMAL zu schnell und wird direkt geblitzt. Sonst hält man sich natürlich immer an die Regeln, deswegen ist es einfach nicht fair, dass man dieses mal geblitzt wurde. Und schon überlegt man sich eine Ausrede, damit man das teure Shooting nicht bezahlen muss. Wir haben für euch die besten Ausreden zusammengestellt, die VIELLEICHT funktionieren könnten...

Auf der nächsten Seite geht's los: 

Die besten Blitzerausreden!

Mein Tacho ist kaputt...

…sollte man auf keinen Fall benutzen. Denn ein Autofahrer der das mal probiert hat, hat vor Gericht gleich doppelt eins auf den Deckel bekommen. Begründung: Gerade mit defektem Tacho, hätte er noch vorsichtiger fahren sollen. Dumm Gelaufen!

Die besten Blitzerausreden!

Ich musste dringend aufs Klo…

…kann klappen. Bekannt wurde ein Fall, bei dem ein Ehepaar über die Autobahn raste, weil sie schlechten Fisch gegessen hatten. Allerdings konnten die beiden die Fischvergiftung nachweisen und sind auch nur bis zur nächsten Raststätte (genauer gesagt zum Klo) gebrettert.

Die besten Blitzerausreden!

Ich habe das Schild nicht gesehen…

…hilft bei Vielsündern freilich nicht. Kann man aber mal versuchen. Manche Behörde nennt so etwas dann Augenblicksversagen und drückt mal ein Auge zu. Dies kommt aber sehr selten vor. 

Die besten Blitzerausreden!

Die anderen sind auch gefahren…

…ist der Klassiker. Bei einer roten Ampel kann es helfen. Wenn der Nebenmann auch geblitzt wurde kann es sein, dass für beide schon genanntes Augenblicksversagen angenommen wird. Oder eben, dass die Strafe für beide gilt! Auch hier gilt allerdings: Versuchen kostet nichts!